Windows 7 problem

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sho Lee.

  • Hallo leute und wiedereinmal muss ich mich an euch wenden da ich echt noch am verzweifeln bin.
    Und zwar geht es darum das mein Windows den Energiesparplan nicht speichert. Habe immer auf Höchstleistung stehen und "Monitor abschalten -> Nie" und nach einem neustart ist "Monitor abschalten -> 15min" ... hab schon google gefragt doch das bringt mich nicht weiter...
    Malwarebytes sowie Bitdefender und Windows Defender hab ich alles schon durchlaufen lassen, mbam hatte auch n bissl was gefunden aber das problem besteht weiterhin.
    Könnt ihr mir helfen? Ich dreh noch durch...


    p.s. Habe windows auf einer neuen HDD installiert da meine alte HDD den Geist aufgegeben hat!
    Hardware:
    Gigabyte H77-D3H
    Intel i5 3570
    8gb DDR3
    Radeon R9 280x-Dual X
    1,5 Tb Hdd (system)
    1 Tb HDD
    dx 11


    p.s. dxdiag spinnt jetzt auch rum


    edit: durch sfc /scannow wurde eine fehlerhafte systemdatei gefunden seitdem funktioniert dxdiag wieder.
    anhang die systemdaten ausgelesen von dxdiag falls es etwas nützt.


    p.p.s. sfc /scannow hat NICHT den energiesparplan repariert

    Dateien

    • DxDiag.txt

      (26,45 kB, 359 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von paVo69 ()

  • sfc /scannow kümmert sich nur um den Zustand von Systemdateien und tauscht beschädigte Dateien gegebenenfalls aus.. SFC = System File Check.


    Tritt das Problem auch auf, wenn Du die "Erweiterten Einstellungen" in den Energieoptionen nutzt?


    Hast Du mal versucht, einfach ein anderes Energieschema auszuwählen und dann zu verändern? Nur um zu sehen, ob diese Einstellungen gespeichert werden?


    Du kannst auch mal powercfg -list in die Eingabeaufforderung eingeben. Damit werden gespeicherte Energiesparpläne angezeigt, die man dann zB. mit powercfg -delete x (x= GUID/Nummer des zu löschenden Eintrags) löschen kann.


    Lies Dir aber ruhig vorher auch mal diesen Forenbeitrag durch...falls es nicht klappen sollte...


    Windows 10 - Energieoptionen wiederherstellen - Deskmodder.de

    Einmal editiert, zuletzt von Sho Lee ()

  • neues energieschema habe ich schon versucht sowie auch verändern der einstellungen (monitor abschalten, hdd abschalten etc) nach neustart wird es absolut nicht übernommen.nach neustart steht schema immerwieder auf höchstleistung und "monitor abschalten 15minuten",
    habe win 7 nicht win 10 XD
    in anhang nen screen was mir angezeigt wird


    edit: unbenannt 3 zeigt die nächsten probleme... so langsam hab ich aber die schnautze voll

  • Möglich, dass auch Bitdefender an der Rechteverwaltung rumgeschraubt hat...mal testweise deinstallieren unter Verwendung des Deinstallationstool von Bitdefender, weil da immer Reste bleiben... --> Antivirenprogramme restlos entfernen Deskmodder Wiki


    Viele Tipps für Windows 10 gelten auch rückwirkend für ältere Windows-Versionen...


    Hast Du Win-Updates deaktiviert...? Pöser Pube...


    Hier wäre noch eine Möglichkeit, ein paar vergeigte Einstellungen zu reparieren...aber bitte nicht alles anhaken, sondern erst mal nur das, was gerade für Dich wichtig ist



    Windows reparieren - so geht's - Anleitungen

  • nein habe sie nicht abgeschaltet macht windows nach jedem neustart selber, sowie bitdefender und windows defender zu deaktivieren. Ich werde mal das Programm versuchen und halte dich auf dem laufenden.

  • so ausgeführt. energieschema funktioniert jetzt doch die probleme mit windows update, windows defender und bitdefender bleiben weiterhin bestehen


    habe es schon damit Problem Mit Windows 8 Wartungscenter - Allgemein - Bitdefender Forum versucht jedoch fehlt bei mir irgendwie die option "Windows Verwaltungs-Instrumentation"

  • so update:


    energieschema funktioniert wieder nicht, sowie der fehler mit windows update, windows defender und bitdefender bleiben weiterhin bestehen.


    habt ihr denn keinen weiteren rat für mich?

  • Möglich, dass auch Bitdefender an der Rechteverwaltung rumgeschraubt hat...mal testweise deinstallieren unter Verwendung des Deinstallationstool von Bitdefender, weil da immer Reste bleiben... --> Antivirenprogramme restlos entfernen Deskmodder Wiki <<<--- !!!!

    Das hier hast Du wohl komplett verdrängt? ^^ Mach das bitte mal...inklusive Deinstallationstoll von der Herstellerseite, damit auch möglichst wirklich keine Reste bleiben. AV-Programme hinterlassen immer ihre Reste und Vergewaltigungsspuren am System, wenn man die nur per Systemsteuerung deinstalliert....


    Das "Windows Verwaltungs-Instrumentation" lässt sich auch reparieren. ...müsste sogar mit dem genannten Tool von oben gehen --> WMI Repair


    Alternativ auch das hier probieren: Windows-Verwaltungsinstrumentation startet nicht | Borns IT- und Windows-Blog


    Wenn der Dienst allerdings komplett fehlt, solltest Du erst ein Inplace Upgrade probieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Sho Lee ()

  • bitdefender kann man per systemsteuerung nicht deinstallieren. hatte es mit uninstalltool schon deinstalliert, pc restart, neu installiert und selbst die einstellungen (im av programm) waren noch wie vor der deinstall :1f627:
    was ist ein "implace upgrade" ?


    die "Windows Verwaltungs-Instrumentation" ist selbst im abgesichertem modus nicht auffindbar


    ich uninstale jetzt bitdefender und installe dafür avast, mal sehen ob sich was ändert

    Einmal editiert, zuletzt von paVo69 ()

  • Na bitte...da hat der Bitdefender sich selbst und aller Wahrscheinlichkeit auch gleich das ganze System mit verhunzt...ein tolles Beispiel, wie "sicher" solche Programme sind...und die sollen ein System schützen? :1f602:


    Beim "Inplace-Upgrade" startet man das Setup von Windows von DVD oder USB-Stick aus dem laufenden Windows heraus. Das System (nicht die Programme und eigenen Dateien) wird dann wie bei einer Neuinstallation ersetzt. Mitunter ist das auch eine Möglichkeit, bei Dir fehlende Einträge in der Registry (wie zB das WMI-Instrumentarium etc) wieder in den Soll-Zustand zu versetzen....sofern nicht ein Virtenschutz die Berechtigungen umgeschrieben hat und nun niemand mehr darauf Zugriff hat...das tun die nämlich ganz gerne. Avira kann das auch sehr gut, mit dem Ergebnis, das nicht mal der eigene Uninstaller Avira restlos löschen kann...auch nicht deren Deinstallationstool


    Du tust eigentlich genau das, was man nicht tun sollte, wenn Du jetzt Avast installierst...


    Du solltest erst dafür sorgen, dass das System sauber ist...ohne jeglichen Virenschutz, der doch nur wieder die Registry verändert....

    Einmal editiert, zuletzt von Sho Lee ()

  • Ups...da hab ich doch tatsächlich geschlampt und hab nicht ins Forum geschaut...Sorry! :1f632:


    Ganz einfach...nimm bei Windows 10 und 8.1 einfach den Defender und aktiviere den Malwareschutz per Registry-Eintrag. Bei Win7 klappt das ebenfalls mit MSE, da es mittlerweile die gleiche Technologie hat...nutze ich auch genau so, nach dem ich 15 Jahre lang erst Avira genutzt hatte, dann Avast und dann auf Win7 mal ein paar Monate bewusst ganz ohne AV-Schutz gesurft bin. Wenn man mit klarem Kopf am PC sitzt, klappt das auch, ohne sich was einzufangen. Momentan hab ich auf Win7 den MSE mit besagtem Registry-Eintrag in Gebrauch.


    Ich verlinke in der Gruppe seit einigen Tagen einen Artikel von golem.de über Sinn und Unsinn von AV-Komplettschutz. Die Erkenntnisse in dem Artikel sind aber nix neues, da AV-Programme von Drittherstelllern eigentlich seitens der Sicherheitsexperten immer schon argwöhnisch als "Schlangenöl" oder in englischen Fachartikeln auch als "snake oil" betitelt wurden. Über Sinn und Unsinn von Desktop-Firewalls gab es ja auch immer schon eine grosse Diskussion...


    Antivirensoftware: Die Schlangenöl-Branche - Golem.de