Grafikarten Sound oder extra Soundkarte

  • Hallo Leute,


    Ich habe derzeit eine R9 270X in beziehe meinen Sound über den Graka Soundcontroller über HDMI, jetzt ist meine Frage wäre eine Extra Soundkarte besser vom Ton her oder lieber der Graka Soundcontroller ?
    Anschlüsse am Reciver habe ich HDMI und Toslink .

    Wer Fehler findet kann sie behalten.


  • HDMI ist digital. Da wird der Sound komplett digital übertragen.
    Da wird an Soundqualität wahrscheinlich kaum etwas auf der Strecke bleiben.
    Bei Toslink ist es genauso nur, dass du wahrscheinlich noch weniger Latenzen hast.
    Beide Methoden unterstützen 7.2 Dolby Digital.

  • ja aber jeder soundchip hat so seine vorteile und ich weis nicht wie hochwertig die Chips in einer Graka sind .
    Hatte vor Jahren mal Ton über Onboard Sound den fand ich sehr gut aber als ich mir dann Club3D Theatron Agrippa 7.1 gekauft habe, fand ich den ton der Onboard lösung auf einmal garnicht mehr so toll beides hatte ich über toslink angeschlossen aber beim Ton lagen echt Welten dazwischen.
    Leider gibt es die Theatron karten nicht mehr.

    Wer Fehler findet kann sie behalten.


  • Ich nutze Sound auch Hauptsächlich über die Nvidia Karte.
    28bit 48000Hz sind meine Einstellungen. Ich merke auch bei Dolby Digital 7.2 kein Probleme mit der Sound Qualität.
    Mein Board hat aber auch sehr hochwertige Soundchips und Kondis.

  • Als Reciver habe ich den Pioneer VSX-422 und als Center habe ich den Heco Victa II Center 101, Front LS habe ich die Heco Victa II 501 Standlautsprecher, für Rear die Heco Victa II 301 Kompaktlautsprecher, als Sub habe einen Magnat Monitor Supreme Sub 301A.
    Ich weis es ist kein sehr Teurer Soundsystem aber bin ja nicht Millionär :D

    Wer Fehler findet kann sie behalten.


  • Lass es so, HDMI kann jegliche Art von Surround, andere Anschlüsse sind da auf Codierung wie DTS beschränkt.


    Zudem wirst du keinerlei Unterschied merken, denn SoKas unterscheiden sich hauptsächlich in den Wandlern und der analogen Ausgangsstufe, die umgehst du eh wenn du digital aus dem PC gehst.


    Da würde ich andeiner Stelle eher die LS aufrüsten, dann in Raumakkustik inverstieren und DANN den AVR aufbessern.

    Zitat von Dragon AMD

    Ich treibe mich vowiegend auf servern von usa rum da deutsche admins mich ständig kicken da sie meinen ich sei nen cheater und hacker. Wenn das so wäre wäre ich schon längst gebannt. Zudem habe ich schon exclusiv infos über bf4. Da nur die besten teams in den usa heimlich von ea infos bekommen.
    Deshalb bin ich euch auch in bf3 voraus.

  • Schau mal hier drauf: Magazin | Lautsprecherbau


    Selbstbau ist cool ;)

    Zitat von Dragon AMD

    Ich treibe mich vowiegend auf servern von usa rum da deutsche admins mich ständig kicken da sie meinen ich sei nen cheater und hacker. Wenn das so wäre wäre ich schon längst gebannt. Zudem habe ich schon exclusiv infos über bf4. Da nur die besten teams in den usa heimlich von ea infos bekommen.
    Deshalb bin ich euch auch in bf3 voraus.

  • Digital macht nicht so viel aus wie oben schon beschrieben wurde, sind nur einsen und nullen die Übertragen werden müssen. Habe aber selber keine Erfahrung damit :P


    Wenns Analog wird wie bei mir dann würde ich, vorausgesetzt die Audio-HW ist gut genug, eine Soundkarte empfehlen.


    Hab bei mir deutlich den Unterschied gemerkt als ich von Onboard auf einer Creative X-FI (SB 0460) gewechselt bin.
    Alles wurde wesentlich Detaillierter und klarer, als würde man von SXGA auf FullHD wechseln und die Grafik von niedrig auf Ultra einstellen :D


    Mein Setup und die Einstellungen:


    32 Bit, 192KHz (auch wenn das kein Schwein raushören kann ^^ )
    Yamaha CA-410
    2x Quadral Dauphin MK II
    Stanton DJ Pro 1000 MK II


    Hab auch noch eine bessere Akai AM-UD2 stehen, welches sich aber leider nicht mit mein Rechner verträgt wegen Spulenfiepen der Grafikkarte. X(


    @BlackNeo Kann man einfach irgendwelche Lautsprecher nehmen ? Ich habe hier noch welche liegen ohne Kasten, könnte die so irgendwo Einbauen ^^

    Spielerechner :thumbsup:


    Arbeitslaptop 8)

  • Solange du die Parameter der Lautsprecher kennst, kannst du dir selber eine Box berechnen. Ohne Parameter geht das nur auf gut Glück.
    Alternativ kannst du dich auch auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, habe da meine IQ TED 3 für 60€ geschossen :)

  • @MaxZero Mit Parameter meinst du die Belastbarkeit (W), Widerstand (Ohm) und Frequenzbereich?


    Hab hier noch 3 verschiedene Tieftöner, wovon ich von 2 Modelle mehrere liegen habe. Es handeln sich um folgende:


    Visaton W 170 S, 8 Ohm, 50/80W bis 6000 Hz http://www.visaton.de/en/chass…hoer/tiefton/w170s_8.html
    Visaton W200, 8 Ohm, 50/80W bis 4500 Hz http://www.visaton.de/en/chass…ehoer/tiefton/w200_8.html
    D.A.S. 12 B, 8 Ohm, 500/1000W RMS, 50-5000 Hz, 100dB, 4" 12B | D.A.S. Audio


    Ist alles was auf der Verpackung aufgelistet ist ^^ Zubehör gibts nicht, ist Bulk aus ein Licht&Audio Verkauf/Ankauf und Mietladen. Besteht nicht mehr :(

    Spielerechner :thumbsup:


    Arbeitslaptop 8)

    Einmal editiert, zuletzt von SandyClaws ()

  • Hab nochmal Links eingefügt :) So wie es aussieht ist der B-20 aber getarnt als einer 12-B =O Überall steht 12-B bis auf die innenseite der Verpackung und auf dem Lautsprecher selbt. Sieht aber total anders aus, über B-20 findet man auch nichts. Mistery Guest also xD Preis steht aber noch drauf.


    Abwarten was Neo sagt ^^

    Spielerechner :thumbsup:


    Arbeitslaptop 8)

  • Solange du die Thiele Small Parameter kennst, weißt wie du das Gehäuse verstreben musst, damit es keine Kantenreflexionen im Inneren gibt, professionelles Messeqipment, einen akkustisch optimierten Raum der möglichst keine Eigenresonanzen hat und genug Zeit um 20-30 Frequenzweichen zu löten (das dauert ewig bis man mal die richtigen Bauteile hat) hast, kannst du gerne Lautsprecher komplett selber bauen.


    Wenn man wikrlich komplett selbst bauen will dauert das aber Ewigkeiten und es wird am Anfang nichts gutes bei rauskommen.

    Zitat von Dragon AMD

    Ich treibe mich vowiegend auf servern von usa rum da deutsche admins mich ständig kicken da sie meinen ich sei nen cheater und hacker. Wenn das so wäre wäre ich schon längst gebannt. Zudem habe ich schon exclusiv infos über bf4. Da nur die besten teams in den usa heimlich von ea infos bekommen.
    Deshalb bin ich euch auch in bf3 voraus.

  • Hm, nein nichts für mich ^^


    Wären die Preise die darauf stehen noch Akzeptabel?


    Visaton W 170 S 30€
    Visaton W 200 25€


    DAS B 12 (vermerkt als 20 B auf dem Karton und auf dem Lautsprecher selbst) 247€
    Im Internet habe ich den B12 auch für den Preis gefunden.
    D.A.S. Audio 12-B 12 inch Speakers - Sound Audio Systems


    Bei dem DAS sieht es aber aus als wurde die Spule repariert, um die herum Spule ist Kleber. Hab einen ähnlichen Lautsprecher rausgesucht, den mittleren glänzenden Rand meine ich. Gehört nicht zum Lautsprecher ^^ Vielleicht wurde der mal Eingedrückt& Repariert ?


    index.php?rex_resize=540w__lau00225.jpg&rex_filter[]=

    Spielerechner :thumbsup:


    Arbeitslaptop 8)

  • Sorry aber der Threadverlauf ist in meinen Augen sehr chaotisch.


    Die Frage die sich stellt ist, ob der Digital-Analog-Wandler (Was aus den binären Daten die elektr. Schwingungen macht) des AV-Receivers besser als der einer neu anzuschaffenden Soundkarte ist. Wenn du nicht den schrottigsten AV-Receiver besitzt und die anzuschaffende Soundkarte nicht mind. in der Liga einer Creative X-Fi HD USB oder einer ASUS Xonar Essence STX liegt, wirst du keinen großen Unterschied wahrnehmen.


    Ich finde, dass verschiedene D/A Wandler sich vorallem durch folgende Eigenschaften unterscheiden:
    - Feine Bässe, wie z.B. bei Stimmen
    - klassische Instrumente (Zupfen bei Gitarren, Bass bei Trompeten, Mundharmonika)
    - Hörbarkeit von Percussions
    - Differenzierbarkeit der Instrumente