Moto G 2014 - ein würdiger Nachfolger - Handy bis 200€

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daniel.

  • Motorola Moto G 2014



    Vorweg: dieses Review wurde im Februar 2015 verfasst und kann somit, wenn Sie es lesen, schon etwas veraltet sein.
    Zudem ist das hier meine eigene Meinung. Mir ist bewusst, dass es eine Menge Handys in diesem Preisbereich gibt und dass andere von manchen bevorzugt werden.


    Manch einer erinnert sich: das Motorola Moto G, es war DAS Mittelklasse Smartphone 2013. Kaum ein Online Magazin hat es nicht ausführlich getestet. Aber das auch zurecht, denn das Handy war den damaligen Preis von 180€ allemal wert. Nun haben wir schon 2015 und es gibt ein neues Modell, das Motorola Moto G 2014. Ist es ein würdiger Nachfolger? Ich besitze es selbst und muss sagen, ja. Ich habe es für knapp 180€ auf Amazon erstanden und bin vollkommen zufrieden.


    Technische Daten:
    - Qualcomm Snapdragon 400 mit einer Taktung von 1,2 GHz
    - 1 GB Ram
    - 8 GB Speicherplatz welcher per Micro-SD erweiterbar auf 32 GB ist
    - 5" Screen 1280x720 Pixel und Gorilla® Glass 3
    - 2070 mAh Li-Ionen Akku
    - 8 MP Hauptkamera
    - 2 MP Frontkamera
    - Stereo Lautsprecher
    - Wasser geschützt
    - Kein LTE und NFC
    - Dual Sim
    - Android 5.0 ohne extra UI


    Richtig gelesen, Android 5.0. Das Update wird seit ein paar Tagen in Deutschland für das Gerät ausgerollt. Es ist nicht großartig angepasst durch ein Spezielles User Interface (UI) Wie man es von Samsung, Sony, Lg oder sonstigen Marken kennt. Dem einen Mag es gefallen, dem anderen nicht, was jedoch jedem auffällt: Es läuft erstaunlich flüssig. Natürlich kann man für 180€ nicht die Hardware eines 600€ Handys erwarten, jedoch wird das gar nicht benötigt, das Handy rennt. Eine lustige Spielerei sind auch die beiden Frontlautsprecher. Bei Spielen oder Videos macht es wirklich Spaß zuzuhören, jedoch gewöhnt man sich nach einer Zeit an diesen Effekt und man merkt ihn gar nicht mehr. Was auch nett ist, wenn einem mal das Handy aus welchem Grund auch immer ins Wasser fällt, der brauch sich nicht gleich in die Hosen zu machen, es ist laut Motorola "Wasser geschützt". Ich würde dem Handy jedoch nicht über Nacht ein Wasserbad gönnen. Das Handy liegt wirklich sehr gut in den Hand und fühlt sich dank den dünne Rändern sehr Schmal an, jedoch ist die Rückseite gebogen, und wirkt mit einer Tasche dadurch wiederum dick. Was ein kleineres Manko ist welches sich aber verkraften lässt, das Handy verfügt weder über LTE noch über NFC, gut für NFC ist die Welt sowieso noch nicht bereit, bis das wirklich jeder tagtäglich nutzt dauert es noch ein paar Jahre. Aber kein LTE? Viele Handys im Preisbereich von 130-200€ besitzen LTE, doch ganz ehrlich, mit 3G lässt sich bereits eine Download Geschwindigkeit von mehr wie 100 Mbit/s erreichen, und das reicht allemal. Wo wir grade bei Mobilfunk sind, auch das Moto G 2014 verfügt über 2 Sim-Karten Slots, es ist für den ein oder anderen Nützlich der eine Nummer für die Arbeit und eine für Privates besitzt, jedoch benötigt es nicht jeder, dieses Feature stört aber nicht, es wird kein zweiter leerer Empfangsbalken oder eine Benachrichtigung mit "Sim2 bitte einlegen" oder ähnliches Angezeigt, es lässt sich problemlos mit nur einer Sim-Karte betreiben. Was mir negativ aufgefallen ist als ich das Handy zum ersten mal öffnete, es befand sich kein Netzstecker in der Verpackung, klar kann man von einem 180€ Smartphone keine Super Qualitative Kopfhörer und zehn extra USB-Kabel verlangen, jedoch ist es ärgerlich sich nach dem Kauf des Smartphones nochmal extra einen Netzstecker kaufen zu müssen, selbst wenn dieser nur 5€ kostet. Alles in allem, finde ich das Moto G 2014 ist ein Handy welches gerne von Leuten benutzt werden kann die grade erst in den Handy-Markt einsteigen, es gerne Preiswert haben und nicht die Hardware eines 600€ Smartphones benötigen oder einfach für Leute die ein Handy mit Stock Android suchen, was heute nicht selbstverständlich ist.

  • *Verschoben in den richtigen Bereich*


    Toller Beitrag! Gefällt mir :P


    Welchen Effekt beschreibst du hier?

    Eine lustige Spielerei sind auch die beiden Frontlautsprecher. Bei Spielen oder Videos macht es wirklich Spaß zuzuhören, jedoch gewöhnt man sich nach einer Zeit an diesen Effekt und man merkt ihn gar nicht mehr.