Office 356 + OneDrive (Test, Tricks und Vergleich)

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von AVAEZ.

  • Vorwort


    Willkommen zu meinem kleinen Beitrag über Office + OneDrive.
    Seit 2013 benutze ich Dropbox. Leider fehlte es mir oft an den einen oder anderen Sachen.
    Daher habe ich ein bisschen verglichen und bin auf OneDrive von Microsoft gestoßen.
    In diese Beitrag zeige ich euch was der OneDrive kann - außerdem protokolliere ich ein
    bisschen meine Benutzung vom Cloud Speicher und zeige euch Tricks und Tipps.
    Zudem wie der Titel schon sagt bekomme ich noch Office 356 Personal dazu.


    Bitte denkt dran: Dies ist ein Langzeitprojekt. Ich poste hier, wann immer ich Zeit und Lust
    dazu habe. Es kann auch mal sein, dass ich eine oder zwei Wochen nichts poste. Es
    kommt auch immer drauf an ob jetzt etwas Erwähnenswertes geschieht.




    Inhaltsverzeichnis


    • Vorwort
    • Inhaltsverzeichnis
    • Über Office und OneDrive und alles was man dazu bekommt
    • Der erste Monat mit OneDrive
    • Tipps und Tricks mit dem Microsoft Paket
    • Weiteres folgt.




    Über OneDrive und alles was man dazu bekommt


    Wie schon gesagt, habe ich nach einer Alternative zu Dropbox etwas gesucht. Außerdem
    war es mir wichtig, dass ich Kalender und Office hauptsächlich zum Präsentieren immer
    und überall dabei habe. Diese Punkte zeigten sich am besten bei Office. Zudem brauche ich
    großen Speicher, da ich sehr oft Fotos und Videos mache und diese direkt auf meinem PC
    haben will.


    Mit dem Microsoft Office + OneDrive Paket habe ich dann eine gute Möglichkeit gefunden,
    dies alles abzudecken - hoffe ich zumindest.


    Zu Office 356 gehört:

    • Word
    • Excel
    • PowerPoint
    • Outlook
    • OneNote
    • Access
    • Publisher

    Dazu bekomme ich 1 TB (1024GB) +5GB Cloud-Speicher.
    Meine Fotos und Videos werden im Gegensatz zu anderen Anbietern NICHT verkleinert.
    Das hat den Vorteil, dass ich keine Verluste auf den Bildern sehe.


    Weiter geht es mit Skype, dort bekomme ich jetzt jeden Monat 60 Minuten kostenloses
    Telefonieren - Weltweit - Klingt ja sehr ansprechend, vorallem weil ich immer mal gerne
    in China bei Nie Hau anrufe und ne Ladung Brat-Ente bestellen will.


    Man bekommt Office 356 Personal für 7€ im Monat.
    Office 356 Home kostet 10€ - kann dafür aber auch für 5 User benutzt werden.


    Der erste Monat mit OneDrive und Office356


    In dem 30-Tage Testzeitraum ist mein aktuelles Abonnement nicht Office 356 Personal
    sondern Home. Mal sehen wie einfach es sein wird, nach dem Ablauf auf Personal zu
    wechseln.
    Installiert habe ich Office derzeit noch nicht aber in der Online-Version, die auch kosten-
    los genutzt werden kann habe ich mich schon ein bisschen reingefuchst, da ich vor Monaten
    zu Windows 10 schon ein bisschen den OneDrive getestet hatte.


    Der Kalender wird derzeit auch gut mit Terminen gefüllt. Verschiedene Eintragmuster sind
    auch möglich, bspw. dass man alle 2 Wochen einen Termin wiederholt.



    TAG 2 mit Office und OneDrive!!
    Auf der Arbeit arbeite ich gerne mit Office Online. Was mir jetzt sehr posotiv aufgefallen ist -
    dass mehrere Nutzer gleichzeitig und LIVE das Dokument bearbeiten können. Sehr schöne
    Sache, damit man sieht, wer gerade wo arbeitet. Dieses Feature ist mir bisher nur bei Google
    Docs aufgefallen.
    Desweiteren habe ich gestern Abend mal einen kleinen Speedtest und eine .MKV Datei von
    3GB in den OneDrive Ordner verschoben. Nach kürzester Zeit war der Film online und ich konnte
    ihn mit einer Freundin teilen :) Okay, vielleicht liegt es auch an der synchronen 100K Leitung.
    Aber zumindest hat man kein Download/Upload Limit wie bei Dropbox. Dort wird nämlich im
    Durchschnitt mit 400kb/s hoch und runtergeladen.



    Auf diesem Foto kann man mal das Multi-User Interface zeigen :)


    18.10.2016

    Ich habe Office jetzt wegen der Schule und arbeit sehr oft in Betrieb gehabt.

    Richtig super ist die Multi-User Funktion, die im Office Online sogar besser

    funktioniert als im normalen Office auf dem PC. Schade eigentlich.


    Viele Präsentationen, Dokumente und Excel Tabellen später - bin ich bis auf einige

    kleine Sachen sehr zufrieden.



    Zum OneDrive.

    Ich bin ganz ehrlich, ich bin ein Serienjunkey und öfter bekomme ich hier und da Serien

    von Kollegen oder Freunden. Diese packe ich in meinen OneDrive - um diese auch mit

    meiner Familie zu teilen. Alle möglichen Dateien können wiedergegeben werden. Bis auf

    MKV. Sehr schade muss ich sagen, da die meißten Filme/Serien im MKV Format vorhanden

    sind. Der Speicher ist jetzt auch erst mit 60GB gefüllt, und das auch nur, weil ich nicht nur die

    paar kleinen Serien drauf gepackt habe, sondern meine gesamte Software. Alles passt drauf

    und ich muss nie mehr von anderen Quellen runterladen wenn ich meinen PC mal neu

    aufsetze. Bilder passen auch alle locker drauf und die Qualität der Bilder ist tadellos.



    Fortsetzung folgt. :1f607:

    2 Mal editiert, zuletzt von AVAEZ ()

  • Hey! Sieht gut aus.


    Du musst kein Inhaltsverzeichnis erstellen, wenn du die Überschriften mithilfe der BBCodes "H1" und "H2" formatierst, denn dann wird automatisch ein schönes und klickbares Inhaltsverzeichnis am Anfang des Beitrags erstellt.