32 GB USB 3.0 Stick von Aliexpress (OTG USB3.0 USB-Stick 32 gb Richwell)

  • Hallo Zusammen!

    Ich weiß, dass man bei Wish, Aliexpress und co keine USB-Sticks bestellen sollte.
    Ich machs aber trotzdem regelmäßig, entweder weil mir das Design einfach gefällt oder weil ich neugierig bin, was ich denn für den Preis kriege. :P


    Einleitung

    Heute habe ich einen sehr interessanten Kandidaten für euch, mit dem Titel "OTG USB3.0 USB-Stick 32 gb 16 gb Usb Stick 3,0 Stick für SmartPhone/Tablet/PC 64 gb 128 gb Memory Stick"

    Diesen habe ich am 10. November bei Aliexpress bestellt.

    Für ca 0.11€ pro GB verspricht dieser Stick USB 3.0 sowie einen normalen USB und einen MicroUSB-Anschluss.

    Der Hersteller verpricht eine Schreibgeschwindigkeit von mindestens 10 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von mindestens 20 MB/s - also eher USB 2.0 Geschwindigkeiten.


    Heute (21. Dezember), 41 Tage später, kam dieser nun an. Und so lebensmüde wie ich bin, hab ich desen auch direkt an meine Hauptkiste gesteckt und mit H2testw geprüft.


    Tests



    Wie man sieht, es ist die volle Kapazität vorhanden und die tatsächliche Geschwindigkeit liegt angeblich höher als Versprochen. Eigentlich schon wieder zu gut.


    Ich habe also das gute, alte CrystalDiskMark 6 zur Hilfe gezogen und habe etwas andere Werte bekommen:

    Man merke, ich habe nach dem 4KiB Q8T8 Test den Lauf beendet, da der Stick doch eine beachtliche Zeit gebraucht hat.

    Zu den Geschwindigkeiten bei Benchmarks kann sich jeder sein eigenes Bild machen, denke ich. Herausragend ist was anderes, das konnten Sticks aus dem Jahr 2015 schon besser, siehe dem Test von Heise.

    Ich habe also noch einen realistischeren Test durchgeführt, wo ich einen 12.9 GB großen Ordner mit dem Spiel Subnautica von meiner Samsung Evo 750 500GB auf den Stick kopiert habe.
    Dort schwankte die Leistung des Sticks zwischen 25 MB/s und wenigen KB/s, wobei er die meiste Zeit irgendwo zwischen 1 MB/s und 15 MB/s hing. Für den ganzen Vorgang vergingen grandiose 24 Minuten und 55 Sekunden. Dies macht im Schnitt eine Geschwindigkeit von 8,63 MB/s.

    Ein Blick in den Taskmanager offenbarte, dass der Stick sich gerne mal ein paar Pausen gönnt, während meine SSD sich ziemlich langweilte.

    Der Stick selber wurde dabei keineswegs warm, weswegen ich eine Drosselung durch Hitze ausschießen kann.
    Danach habe ich den Ordner selbstverständlich auch wieder zurück auf die SSD geschoben und konnte zumindest bei größeren Dateien Geschwindigkeiten von bis zu 103MB/s erziehlen!

    Das ganze ging mit 3 Minuten 44 Sekunden um einiges schneller bei im Schnitt 57,59MB/s


    Technik

    Natürlich habe ich den Stick auch einmal aufgemacht und reingeschaut


    Auf dem Speicher finden sich folgende Bezeichnungen:

    KA18G54AOA

    R?743

    DP1023032.00C

    FXR-1810

    Zusätzlich wurde mit Bleistift etwas aufgeschrieben, was wie TX58 aussieht. Leider hat keine der Bezeichnungen irgendein Ergebnis auf Google geliefert. Ich würde aber vermuten, dass der Speicher aus recycelten Smartphones oder ähnlichem stammt. Dies ist aber lediglich meine persönliche Einschätzung


    Der Controller trägt die Bezeichnung

    I5918M-FN02

    oder

    IS918M-FN02

    Leider ist die Schrift sehr klein und verschmiert und man kann es kaum erkennen. Und leider auch ein unbekannter im WWW.


    Mein Fazit

    Es ist überraschend, mal keinen per Controller manipulierten USB-Stick zu finden. So liefert dieser tatsächlich auch die angegebene Kapazität. Als billiges Datengrab mehr als ausreichend. Für größere Datenmengen oder kritische Daten würde ich diesen aber nicht benutzen wollen, dafür ist die Geschwindigkeit zu niedrig und das Risiko eines Speicherdefekts zu hoch.
    Teilt mir gerne mit, was ihr darüber denkt und ob ich sowas öfter machen sollte, ich bin offen für jedes Lob und jede Kritik:)



    Schöne Weihnachtsfeiertage!
    André

    InFocus M808 / M560 Review - Chinaphone für 95€


    Grafikkarten aus Fernost (Wish)


    AMD Ryzen 5 2600 // Gigabyte AB350N-Gaming WIFI // 2x4GB DDR4 2133 MHz Hynix // Gainward GTX 1060 6GB // BeQuiet! PurePower 9 500 Watt // Western Digital Blue 1 TB // Samsung 840 Evo 250 GB // Samsung 750 Evo 500 GB // Samsung 850 Evo 250GB // HP EX900 120GB NVMe SSD


    Laptop: Lenovo Y520 // Intel® Core™ i5-7300HQ // NVIDIA GTX 1050 4GB // Cruical MX300 275GB SSD + ADATA XPG SX6000 M.2 SSD 128 GB // 8GB 2400Mhz DDR4