Laptop für die Ausbildung

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dennis Kreker.

  • Hallo,

    ich würde mir gerne zu Weihnachten - erfahrungsgemäß gibt es dann sehr gute Angebote - einen neuen Laptop zulegen, welchen ich für die Berufsschule nutzen möchte. Ich mache gerade eine Ausbildung zum Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung. In der Schule haben wir nur "schlechte" PCs, daher wäre ein eigener Laptop sehr praktisch, da ich damit dann auch an größeren Projekten bequem von zu Hause aus arbeiten könnte.


    Meine Idee ist, dass ich mir neben dem Laptop dann - zu einem späteren Zeitpunkt - einen Bildschirm mit Maus und Tastatur kaufe, so dass ich dann über einen größeren Bildschirm auf dem PC arbeiten kann. Da der Laptop mobil sein sollte, sollte er nicht größer als 15 Zoll sein. 13 bis 15 wäre optimal.


    Vielleicht ist das sehr naiv, aber ich würde gerne auf dem PC auch - vielleicht ein Stunde täglich im Schnitt - zocken können. Mittlere Einstellung bei Fortnite reicht mir da aber komplett. Der Fokus liegt auf der Arbeit.


    Ein Betriebssystem müsste nicht vorinstalliert sein. Ich würde mir sowieso gerne eine Linux Partition einrichten. Windows kann ich mir für das Spielen auch selbst kaufen und installieren.


    Der Laptop sollte mindestens ein sehr guter I5 Core, mit 8 bis 16 GB DDR4 Ram und mindestens 500GB Speicherplatz. Eine SSD sollte verbaut sein. Gerne auch in Kombination mit einer HDD, so das man insgesamm mindestens auf 500 GB kommt. Optimal wäre eine Kombination zum Beispiel aus 256 GB SSD und 1000 GB HDD.


    Preislich würde ich gerne maximal 1100 Euro für den Laptop ausgeben. Er sollte außerdem langlebig sein. Mein jetziger HP Spectre macht schon nach zwei Jahren Probleme. Der Kundenservice war aber bisher immer sehr kollant, daher schließe ich HP prinzipiell nicht aus. Ein guter Kundenservice wäre Pflicht.


    Nach meiner Recherche bin ich unter anderem auf Anbieter, wie diesen hier, gestoßen welche individuell zusammengestellte Laptopkonfigurationen anbieten. Wie sehr kann man solchen Anbietern denn vertrauen?


    https://www.ankermann.com/de/Notebook-Konfigurator.htm

    https://www.dubaro.de

    https://www.hardwaredealz.com/…o-gamer-pc-bis-1000-euro/


    Würde mich sehr über ein par Antworten freuen!


    Liebe Grüße

    Chris

    2 Mal editiert, zuletzt von ChrisH ()

  • Würde da definitiv zu nem "Business" Notebook greifen. Am ehesten n Thinkpad oder n Latitude. Bei den Latitudes habe ich leider weniger Ahnung von. Bei den Thinkpads etwas mehr. Kannst ja mal bei Lapstore nach nem T460s oder T470s ausschau halten. Sind verdammt solide Geräte, einzelne Teile kann man auch gut selbst austauschen. Lapstore und Luxnote Hannover bieten gebrauchte, wiederaufbereitete Geräte mit Garantie an. N neues Thinkpad wird etwas teurer, es sei denn du greifst zu nem Gerät aus der E oder L Serie.

    https://www.lenovo.com/de/de/laptops/thinkpad/c/THINKPAD

    Im Thinkwiki findest du alle Infos zu den Modellen. Hast in jedem T460s sogar ein IPS Panel.

    https://thinkwiki.de/T460s

    Habe mir vor ein paar Monaten ein T440s gekauft und würde es wieder machen, absolut geniales Teil für nur 400€.
    Wenn du noch ein paar Euro sparen willst bestellst du es Telefonisch und fragst mal ob es dich ein paar Euro weniger kostet wenn du die Festplatte ganz weglässt. Sparst eventuell nicht viel, aber es ist billiger selbst ne 500GB SSD einzubauen als die dort im Konfigurator einbauen zu lassen. Selbiges bei dem Ram (Glaube 4GB sind immer fest verlötet und dann kannst du halt noch weitere 4 oder 8 GB dazu stecken (Aufpassen dass es Low Voltage Ram ist)).

    https://www.lapstore.de/f.php/…ovo-Thinkpad-T460s-Serie/

    https://www.luxnote-hannover.d…ounder/thinkpad-t460.html (Bekommst nen 10€ Gutschein bei Anmeldung vom Newsletter, nicht die Welt aber etwas)

  • Daniel

    Hat das Label Frage hinzugefügt