Budget: ~850-950€ - GamingPC - so ok?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Seiniger.

  • Hi,
    aus diversen Threads und Beispielzusammenstellungen habe ich mir eine Konfig zusammengebaut.
    Was haltet Ihr davon ... ist sie so ok?


    Gezockt werden überwiegend DX11-Spiele, meist aus der BLIZZARD-Reihe.
    Übertakten will ich nicht, dazu reicht m.M.n. das Budget auch nicht aus.
    Als Restbestand aus dem alten PC werde ich nur das DVD-RW übernehmen.




    1 SanDisk Ultra II 480GB, SATA (SDSSDHII-480G-G25)
    1 Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)
    1 Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
    1 Palit GeForce GTX 1060 6GB JetStream, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (NE51060015J9J)
    1 Gigabyte GA-B150-HD3P
    1 be quiet! Pure Rock (BK009)
    1 be quiet! Silent Base 600 silber, schallgedämmt (BG007)
    1 be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)



    Ich weiß, dass ich mit den drei BQ-Produkten etwas mehr investiere, bzw. dort noch Einsparpotential habe, aber der Tower gefällt mir einfach, weshalb ich dort etwas tiefer in die Tasche greife.
    Beim Kühler war die Bodenplatte der entscheidende Faktor und beim Netzteil einfach die persönliche Erfahrung (habe aktuell eins in meiner alten Möhre).


    Länger überlegt habe ich beim Board, da hier im Board häufig das ASROCK empfohlen wird.
    Da jedoch die USB-Controller vom Gigabyte und die Kühlkörper etwas (wahrscheinlich sogar nur marginal) besser sein sollen, tendiere ich zu diesem Board.



    Was mir noch fehlt ist ein neuer Monitor, am liebsten max. 24Zoll. Welcher empfiehlt sich hier?



    Was sagt ihr ansonsten von der Zusammenstellung?



    Gruß
    HaJo

  • Hey,
    also soweit ist die Config okay, nur kann man man ein paar Sachen noch verbessern bzw Geld einsparen.
    Der RAM ist günstiger und besser: Crucial Ballistix Sport Kit 16GB DDR4-2400
    Der Kühler ist komplett ausreichen und hat auch eine Backplate: EKL Alpenföhn Ben Nevis
    Das ASRock H170A-X1/3.1 hat einen USB-Port mehr und nur noch PCIe Slots was in der Zukunft für Erweiterungskarten besser sein sollte, dafür aber keinen M.2 Slot den man aber mMn auf Consumerseite nicht braucht.


    Bei Monitor würde ich einen von den Beiden vorschlagen je nach dem wie viel du da ausgeben möchtest:
    LG Electronics 24MB56HQ-B
    Dell UltraSharp U2414H


    MfG Seiniger


    P.S.: ne HDD hast du auch aus deinem alten PC? ^^
    Sonst werden die 480GB schnell knapp :1f600:

    Mein Stuff

    Einmal editiert, zuletzt von Seiniger ()

  • Vielen Dank für die Rückmeldung.


    Den RAM hatte ich bislang nicht im Fokus, da ich immer nur nach den 2.133er geguckt habe. Aber das Runtertakten von 2.400 auf 2.133 sollte ja Stabilitätstechnisch keine Probleme aufwerfen.


    Den Ben Nevis habe ich bislang nicht gewählt, da er Heatpipe-Direct-Touch hat. Das meinte ich auch, als ich von der "Bodenplatte" geschrieben habe.


    Eine m2 kommt mir auch nicht in den Rechner, daher könnte ich auf sie verzichten. Werde nochmal versuchen noch mehr über das ASROCK in Erfahrung zu bringen.
    Ich denke, dass sich die beiden Boards wahrscheinlich nichts nehmen und dass das eine so gut/so schlecht ist wie das andere.


    Ja..die alte HDD geht wahrscheinlich auch mit in den PC. Dann wären es noch mal 500GB für's Datengrab.


    Die Monitore schaue ich mir gleich mal an, hast mir auf jeden Fall in Ruhe. Lesestoffanreize hast du mir ja geliefert :1f603: .

  • Ach das meinst du beim Kühler, ja gut:
    Direct-Touch steht halt in der Kritik, da man beim Schleifen hohe Toleranzen hat weil das in China per Hand gemacht wird und deshalb schlechter ist.
    Aber wieder selber nachschleifen bringt idR auch nichts, hab mal einen Test mit richtig vielen Versuchen dazu gesehen,
    Aber ich bleibe dabei das es bei einem i5 6500 keinen Unterschied macht, weil der sowie nicht so viel Abwärme erzeugt.
    Und Optik ist bei dir ja auch kein Thema, hast kein Sichtfenster ^^


    Ja, beim RAM ist das gar kein Problem und der sollte sogar auf 2400 Mhz laufen können.
    Ich selber habe das Gigabyteboard verbaut und keine Probleme, das ASRock wird jetzt hier empfohlen einfach weil es nur 1€ mehr kostet, da ist der Preis mal gefallen.
    Ist jetzt auch im PC von einem Freund und der hat natürlich auch keine Probleme damit ^^

    Mein Stuff

  • Die Optik, bzw der Tower ist mir schon wichtig.
    Daher schiele ich auch immer wieder auf den Tower mir Sichtfenster.


    Angenommen ich hole ihn mir doch, was würdest du ändern?
    Ausgehend von meiner Eingangskonfig und deiner RAM Empfehlung.


    Sollte es diese Variante werden, wüsste ich auch schon wo ich die Sleevekabel herhole :1f60f:

  • Also bei einem anderen Tower würde ich dann anfangen ^^
    Eine Netzteilabdeckung ist dann mMn schon Pflicht :D

    Mein Stuff