Airpod Clones Tigerhu/Amoyee T1

  • da daniel meinte ich soll das hier auch posten also mach ich das dann mal

    Tigerhu/Amoyee T1

    Spartanisch eingepackt in ner karton box mit ner kunststoff schale, ein sehr kurzes usb-c ladekabel und eine spartanische aber ausreichende anleitung liegt bei


    beim ersten in die hand nehmen, fühlen sich sehr wertig an, kann aber natürlich auch an der komischen "soft touch" oberfläche liegen

    wie es scheint sind sie von der grösse her fast identisch mit airpods


    Sound

    klangtechnisch haben sie mich sehr überrascht, klingen sauber und klar, bass ist vorhanden, wenn auch für meinen geschmack etwas zu wenig, dafür minimal zu viel höhen, das ist aber nichts was man nicht mit ein paar EQ settings ändern könnte

    mikrofon klingt wie bekannt bei BT headsets, blechern und flach, ich hab aber schon deutlich schlimmeres gehört, zum telefonieren reichts

    frequenztest ergibt folgende werte ca 15khz bis ca 15hz


    Verbindung

    verbindung mit handy oder pc klappt wunderbar, man kann sie einzeln oder zusammen nutzen, allerdings ist zu beachten das der linke kopfhörer der "chef" ist

    das heisst, wenn man beide nutzen will verbindet man nur den linken mit dem handy und der verbindet sich dann mit dem rechten


    BT verbindung ist einwandfrei, kann quer durch meine 65m² wohnung gehen und nichts bricht ab, stabil ist die verbindung auch, das war bei meinen Wirezoll Q8 sehr kritisch, teilweise hatten sie schon abbrüche mit dem handy in der linken hosentasche wenn ich nach rechts schaue

    sonnenbrille mit metallbügel war da ganz schlimm, keine stabile verbindung der Q8 möglich

    bei den T1 funktioniert das alles wunderbar


    Akku

    akkulaufzeit ist laut hersteller 6 stunden angegeben, wäre also das doppelte der Q8

    habe das inzwischen auch getestet, 4.5h bis sie anfangen zu meckern und bei 5h schalten sie ab

    das case hab ich inzwischen mal aufgemacht und darin befindet sich ein 400mah akku, der läft auch bis so ziemlich 400mah auf (getestet mit dem portapow usb power monitor)

    in den kopfhörern ist wohl jeweils ein ca 50mah akku verbaut, heisst man kann sie grob 4 mal voll aufladen


    Fazit

    P/L bei 40€ stimmt, muss ich ehrlich zugeben

    klingen nicht schlechter oder besser als meine vorherigen Wirezoll Q8 für 20€, dafür sitzen sie besser, haben eine deutlich stabilere verbindung und die doppelte laufzeit

    ich kann sie empfehlen



  • Daniel

    Hat das Label Review/Unboxing hinzugefügt