Sapphire R9 390 Nitro [+ Backplate]

  • Steigen wir direkt mal ein. Als das Paket ankam gemeinsam mit diversen anderen Komponenten, erlag ich natürlich voll und ganz der Vorfreude. Jetzt möchte ich aber nach mehreren Monaten nutzung meine Review zu dieser atemberaubenden Karte geben. Ich betreibe sie aktuell noch auf Stockclock in einem AeroCool Aero 500 auf einem MSI Z170A Krait Gaming.


    1. - 0Pkt.


    Wenn die Karte nicht bis kaum ausgelastet ist, ist sie nicht zu hören bei offenem Case und ca. 40 cm Abstand. Lüfter bewegen sich im 0Pkt. zwischen 15%-20%. Dies ist ebenfalls noch haltbar bei Auslastungen bis zu 20/25%.


    2. Reale Belastung


    Titel wie GTAV, MC gepaart mit Optifine etc. heizen der Karte schon Ordentlich ein. Bei beiden Titeln(GTAV auf Ultra, div. Abstriche in Kategorien wie MSAA etc.pp. läuft GTAV sehr Stabil. Selbst bei Explosionen, und viel Action gibt sie konstant Kraft ohne Limit. Lüfter bewegen sich zwischen 40%-60% und sind bei geschlossenem Case aus 40 cm Entfernung deutlich hörbar. Mit einem Headset aber kein Problem.Bei Minecraft sieht es ganz ähnlich aus. Grafik an sich, Shader etc. Incl eines x128 Texturepacks hochgeprügelt, 32 Chunks. Läuft Stabil auf 45 FPS. Abstriche bei den Chunks bewirken wiederum, dass man Stabil auf 60 FPS spielen kann. Bei Fallout 4 (Alles auf Ultra) war ich hingegen sehr erstaunt! Die Karte ist zwar Gut ausgelastet (schwankend zwischen 70%-80% (je nach Umgebung) joggen die Lüfter auf 40% und halten die Karte somit auf unter 55 °. Bei Battlefront 3 sieht es nahezu Identisch aus wie bei Fallout.


    Fazit: Die Karte ist defenetiv ihr Geld wert und ich würde sie jedem weiterempfehlen!


    [Restliche Specs:
    i5 6600k
    MSI Z170A Krait Gaming
    16 GB DDR4 @ 2666 Mhz
    Seasonic S12G 550W
    AeroCool Aero 500
    Sandisk Ultra II (240GB)
    WD Blue (1 TB)]