Server- Landschaft

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Stefan Niemeyer.

  • Moin Leute,


    wie würdet ihr eine Server- Landschaft umsetzen, die sowohl Mailserver, VPN- Zugänge, FTP- Server, File- Server, etc. (eig. alles was in einem normalen Betrieb so anfällt) umsetzen?
    Es wird hauptsächlich mit Microsoft Produkten gearbeitet, allerdings sollen auch 1 - 2 Linux- Server laufen.
    Am allerwichtigsten ist das, wenn ein Server den Geist aufgibt innerhalb von wenigen Stunden ein anderer Server, der auf dem gleichen Stand ist weiter laufen kann. Also Backups, und vlt. sogar ein Server der nebenher läuft, als Ersatz.
    Btw, machen normale SSD's in einem Server eig. Sinn? Von der reinen Geschwindigkeit her.


    Freue mich auf Antworten. :)

    :computer:

  • Naja erstmal es gibt keinen "normalen" Betrieb. Dazu kommt noch die Frage Budget. Generell, Firewall (inkl. VPN) DMZ: FTP und Mailfrontend fürs Web, Intranet: AD-Server (kann auch File and Print machen), Exchange(oder was auch immer Mailserver), vllt. noch nen SQL Server, Zeiterfassung, BDE was auch immer. Keine Ahnung was die Linux-Server tun sollen?
    Man kann das ganze dann natürlich über ESX oder ähnliches noch als HA Lösung aufsetzen, Backups über Band oder NAS mit Band.
    Aber alles eine Frage der genauen Anforderung (Dienste, User etc.) und vorallem des Budgets.


    "normale" SSDs nicht unbedingt, aber es gibt Server SSDs und man merkt den Unterschied sehr deutlich gerade bei Datenbank Servern.